Sabine Wölfle: „Gefragt sind jetzt gute Lösungen – gerade auch im Sinne der betroffenen Frauen“

Veröffentlicht am 06.10.2020 in Aktuelles

SPD-Fraktionsvize Sabine Wölfle begrüßt das Urteil des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg: „Das generelle Verbot hat die Prostitution nicht unterbunden, sondern sie in die Schattenräume der Illegalität verdrängt, in der wir überhaupt keinen Einfluss mehr haben: Weder auf Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen noch auf die Lage der betroffenen Frauen, die sich dadurch deutlich verschlechtert hat“.

Die Landesregierung tue gut daran, das Urteil in dieser Hinsicht zu nützen: „Gefragt sind jetzt gute und kluge Lösungen – gerade im Sinne der betroffenen Frauen“, so Wölfle. „Die Idee, die Prostitution per Corona-Verordnungen abzuschaffen, ist naiv und irrig. Wenn wir Prostitution wirklich beenden wollen, braucht es nicht nur Verbote, sondern auch Angebote zum Ausstieg und Hilfsprogramme.“

 
 

Homepage Sabine Wölfle MdL

Neu für Mitglieder

Termine

13.11.2020, 19:00 Uhr - 19:00 Uhr
SPD - Stammtisch im ROCCA
Ort: Hauptstraße 134, 79211 Denzlingen

17.11.2020, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederversammlung
Ort: Bürgerhaus Rheinhausen Saal Wittisheim, Hauptstr. 95, 79365 Rheinhausen

25.11.2020, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
Vorstandsmitglieder berichten: Chancen und Grenzen von Digital- und Präsenzunterricht
Ort: Videokonferenz

05.12.2020, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr
ABGESAGT!- MV mit Ehrungen & Weihnachtsfeier
Ort: Restaurant Rebstock, Denzlingen

Für den Kreis EM im Bundestag

Für den Kreis EM im Landtag

Unsere Jusos im Kreis

Unsere AG zur Migrationspolitik

Gebührenfreie Kitas

Suchen