„Sichere Rad- und vor allem Schulwege sind nicht verhandelbar“

Veröffentlicht am 14.04.2023 in Kommunalpolitik
Mitglieder der SPD-Gemeinderatsfraktion und des Ortsvereins Denzlingen inspizierten die Sicherheit der Denzlinger Radwege.

Bereits vor Jahren hatte die Denzlinger SPD-Gemeinderatsfraktion darauf hingewiesen, dass die Radwege von und nach Denzlingen zum Teilen recht gefährlich sind und insbesondere bei Dämmerlicht oder gar Dunkelheiten von Kindern und Jugendlichen eher nicht befahren werden sollten. Um sich auf den neuesten Stand zu bringen, hatten die Fraktion und der SPD-Ortsvorstand vor kurzem zu einer Fahrradtour bei später Dämmerung und nachfolgender Dunkelheit eingeladen. Wie die Gemeinderäte Elfriede Behnke, Jan Elchlepp, Willi Kieninger, denen sich der Vörstetter SPD-Gemeinderat Steffen Schmidt anschloss, stellten auch die fach- und sachkundigen Mitfahrer wie die Mitarbeiterin im Denzlinger Tiefbauamt Damaris De und Björn Haake vom Kreisverband Freiburg/Emmendingen des Allgemeinen Deutschen Fahrrad- Club (ADFC) sowie Mitglieder des Ortsvereins, Klimaschutz und einige Gäste übereinstimmend fest, dass nicht nur die Schäden im Belag (Bodenwellen und Schlaglöcher) problematisch sind. Große Sorgen bereitete auf Denzlinger Gemarkung vor allem die teils unzureichende, teils völlig fehlende Beleuchtung.

 

Los geht's! Fotos: SPD-Ortsverein

Die Gruppe fuhr zunächst vom Rathaus Denzlingen per Unterführung der B 3 nach Gundelfingen und bemängelte beim dortigen ersten Halt die viel zu hohe Geschwindigkeit, die durch die beidseitigen Abfahrten zum Tunnel erreicht wird. Von Gundelfingen ging es weiter über die Kreisstraße nach Vörstetten, wo vorbildlich kurz vor der Ortseinfahrt intelligente Solarlampen installiert sind. Leider jedoch seien die Akkus bei Dunkelheit nicht aufladbar, so Damaris De. Die Folge sei, dass das Licht nicht die ganze Nacht durchhält. Dass Radfahrende wegen des tiefergelegenen Fahrradweges durch die Autos geblendet werden, ist nicht nur auf diesem Streckenabschnitt sondern auch auf der Straße zwischen Vörstetten und Denzlingen ein Problem. Darüber hinaus müssen Kinder, die den Vörstetter Reithof besuchen wollen,  die Freiburger Straße über die Böschung queren. Dort gilt eine Geschwindigkeit von 100 km/Stunde. Eine Genehmigung für einen bereits beantragten sicheren Übergang stünde bis heute aus, erklärte Steffen Schmidt. Ebenfalls in Vörstetten läge ein weiterer neuralgischer Punkt, wie Schmidt aufzeigte. In der Pfarrstraße beim Pfarrgarten nehme die umfassende Mauer den Autofahrern die Sicht. Leider seien Anträge der Gemeinde Vörstetten auf Umwidmung zur Spielstraße immer wieder vom Landratsamt abgelehnt worden.

Die Gruppe machte sich anschließend auf den Rückweg. Auch hier ein  vorbildlich beleuchteter Fahrradweg, dessen sicheres Licht abrupt endete, als die Gemarkungsgrenze Denzlingen erreicht wurde. Ein absolutes Unding, mokierten sich die Denzlinger Gemeinderäte. Danach ging es über die Herrenweg-Brücke, der Weg, den in aller Regel die Reutener Schulkinder nehmen. Leider mussten die Teilnehmer feststellen, dass Markierungen völlig fehlten, was die Sicherheit dieser Fahrstrecke erheblich beeinträchtigte. Dazu schlug die Denzlinger Bauamtsmitarbeiterin Damaris De vor, überall auf den Fahrradwegen Markierungen anzubringen, die bei Dunkelheit leuchten. Das würde ihrer Meinung nach die Sicherheit der Wege erheblich verbessern.

Am Ende der Informationsfahrt führte eine lange Strecke durch die Markgrafenstraße Richtung Rathaus. Die böte sich an für eine Umwidmung zur Fahrradstraße, überlegte Elfriede Behnke. Das Fazit des Abends sei für die Denzlinger Gemeinderäte Elfriede Behnke, Jan Elchlepp und Willi Kieninger sowie die begleitenden Vorstandsmitglieder des SPD-Ortsvereins, nun die Eindrücke zu sammeln, zu prüfen und das Notwendige (zum Teil erneut) in den Gemeinderat einzubringen. „Dazu wollen wir uns bald auf den Weg machen, weil auch in dieser Angelegenheit die Eisen geschmiedet werden müssen, solange sie heiß sind. Vordringlich müssen geeignete und insektenschonende Beleuchtungen angebracht werden, denn sichere Rad- und vor allem Schulwege sind nicht verhandelbar“, erklärte Elfriede Behnke abschließend.              

 

Homepage SPD Denzlingen

Termine

25.05.2024, 08:00 Uhr - 13:00 Uhr
Infostand
Ort: EDEKA Kohler - Tscheulinstraße 2 - Teningen

01.06.2024, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr
Infostand
Ort: Kronenplatz Teningen

02.06.2024, 14:00 Uhr
Demo gegen Rechtsextremismus
Ort: Freiburg, Platz der alten Synagoge

07.06.2024, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Wunschleiter - Emmendingen entdecken. Und wo ist das SPD-Fahrrad
Ort: Schneckenbrunnen, Theodor-Ludwig-Straße, Emmendingen

Suchen