Notfallversorgung und Notfallaufnahme

Wir beantragen im Rahmen der Gesundheitskonferenz ein Teilkonzept mit dem Schwerpunkt „Notfallversorgung“ und „Notfallaufnahme“.

In der Diskussion im Zusammenhang mit dem Bruder-Klaus-Krankenhaus, hat sich gezeigt, dass es Unsicherheiten und Ängste gibt, was die medizinische Versorgung im Elztal aber auch im gesamten Kreisgebiet betrifft. Vor allem ist die Notfallversorgung mit Ärzten unzureichend. Eine Versorgung außerhalb der Sprechzeiten wird immer schwieriger.

Wir brauchen Konzepte für denländlichen Raum, die über die Landkreisgrenzen hinweg funktionieren.


Der Einsatz der Telemedizin scheint für uns eine gute Möglichkeit als ein Baustein in der medizinischen Versorgung. Dies soll geprüft werden. Ebenso fordern wir eine bessere Koordination in den Notfallaufnahmen. Die Versorgung von Notfällen muss jederzeit gewährleitet sein. Leider finden sich teilweise auch Patienten in den Notfallaufnahmen ein, die nicht in einem akuten Krankheitszustand sind und blockieren damit wertvolle Zeit und die Arbeit der Fachkräfte. Im Rahmen einer Gesundheitskonferenz sollen hierfür Strategien und Lösungen erarbeitet werden.


Des weiteren unterstützen wir den interfraktionellen Antrag zur Einberufung einer Gesundheitskonferenz im Landkreis Emmendingen.

 

Suchen

 

Counter

Besucher:517347
Heute:110
Online:2
 

Unser MdB

 

Unsere MdL

 

Unsere Jusos