Kreis-SPD: Grüne wollen keinen Fortschritt

Veröffentlicht am 09.04.2021 in Kreisverband

Der SPD-Kreisverband kritisiert die Grünen und Alexander Schoch für ihre Entscheidung zugunsten der CDU als Koalitionspartnerin im Land.

„Die letzten Jahre haben doch gezeigt, dass mit der Union im Land weder beim Klimaschutz noch in der Schulpolitik gute Konzepte möglich sind.“, 

kritisiert SPD-Kreisvorsitzender Johannes Fechner.

SPD und Grüne seien sich schon immer politisch nahe gestanden. Doch durch die erneute Entscheidung für die CDU zeigen die Grünen in Baden-Württemberg, dass es auf Landesebene anders aussieht. Das sei sehr schade, weil viele Grünen-Politiker im Wahlkampf klar gemacht hätten, nicht mit der CDU nochmals regieren zu wollen.

Die SPD bedauere die Entscheidung für die Menschen und insbesondere die Schülerinnen und Schüler im Land. Die dringend notwendigen politischen Änderungen insbesondere in der Bildungs- und Umweltpolitik werden nun nicht kommen. Im Bundestagswahlkampf werde die SPD im Kreis deutlich machen, dass jede Stimme für die Grünen eine Stimme für Schwarz-Grün sein könne.

 
 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

Neu für Mitglieder

Termine

02.06.2021, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
Vorstandsmitglieder berichten: Aufwachsen in verschiedenen Kulturen - zwischen allen Stühlen?
Ort: Videokonferenz

14.07.2021, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
Vorstandsmitglieder berichten: Digital studieren?
Ort: Videokonferenz

Für den Kreis EM im Bundestag

Für den Kreis EM im Landtag

Unsere Jusos im Kreis

Unsere AG zur Migrationspolitik

Gebührenfreie Kitas

Suchen