Herzlich Willkommen!

Herzlich willkommen auf der Homepage des SPD Kreisverbandes Emmendingen!

Auf unserer Homepage wollen wir Sie über uns und unsere Politik informieren und vorstellen, welche Köpfe die SPD vor Ort verkörpern.

Sollten Sie Fragen oder Anmerkungen haben, scheuen Sie sich nicht!

Über das Kontaktformular bekommen wir umgehend Ihre Nachricht zugestellt.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Surfen.

 
 

19.09.2018 in Landespolitik von Sabine Wölfle MdL

SPD-Fraktion legt Schwerpunkte für Nachtragshaushalt 2018/2019 fest

 

Die SPD-Landtagsfraktion zieht Bilanz nach ihrer Fraktionsklausur in Bad Rappenau. Mit der wiedergewählten Fraktionsspitze wird die SPD-Landtagsfraktion mit den Themen bezahlbarer Wohnraum, gute Gesundheitsversorgung und Sicherung von Arbeitsplätzen in Zeiten von Digitalisierung und Mobilitätswende für den Zusammenhalt in der Gesellschaft kämpfen.

 

14.09.2018 in Landespolitik von Sabine Wölfle MdL

Sabine Wölfle als stellv. Fraktionsvorsitzende wiedergewählt

 

Die Fraktionsklausur der SPD-Landtagsfraktion in Bad Rappenau ist beendet. Die politischen Schwerpunkte für die zweite Hälfte der Legislaturperiode wurden festgelegt. Daneben wurde turnusmäßig der Fraktionsvorstand neu gewählt. Hierbei wurde die Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle erneut zur stellv. Fraktionsvorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion gewählt. Bei den Arbeitskreisen standen vor-Ort Besuche am Rande der Klausur auf der Tagesordnung. Unter anderem  waren der Sozial und der Europa Arbeitskreis in der Kurstadt Bad Rappenau unterwegs zum Thema Tourismus und Gesundheit.

 

10.09.2018 in Kommunalpolitik von Sabine Wölfle MdL

Heimattage Waldkirch - Landesfestumzug

 

Mit dem Landesfestumzug erreichten die Heimmattage Baden-Württemberg ihren Höhepunkt am gestrigen Sonntag. Mit einem Antrag hatte die Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle auf die besondere Situation der Heimatpflege hingewiesen. Gerade bei den Heimattagen in Waldkirch sehe man das außerordentliche ehrenamtliche Engagement vieler Beteiligten, die zur Heimatpflege beitragen. Hierzu gehörten u.a. Heimatvereine, Blaskapellen, Fastnachtsvereine, Trachten- und Gesangvereine. Dies alles auf ehrenamtlicher Basis mit steigendem zeitlichen Aufwand sowie zunehmenden bürokratischen Anforderungen wie Hygiene- und Sicherheitsvorschriften. Außerdem wird es immer schwieriger, junge Menschen für die verschiedenen Aufgaben in den Vereinen zu finden. Den Antrag finden Sie hier. 

 

31.08.2018 in Pressemitteilungen von Sabine Wölfle MdL

„Menschen müssen in Würde altern können“ - Sabine Wölfle besucht Seniorenzentrum Grüner Weg in Denzlingen

 

Wie kann Pflege würdevoll und zukunftsfähig gestaltet werden? Dieser Frage ging die Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle bei ihrem Besuch im Seniorenzentrum Grüner Weg in Denzlingen nach. Im Austausch mit Vertretern des Pflegeheims, der Arbeiterwohlfahrt Freiburg, dem Vorsitzenden des Heimbeirats und der SPD-Fraktionsvorsitzenden Elfriede Behnke aus dem Denzlinger Gemeinderat wurde unter anderem das Thema Fachkräfte diskutiert. Der Fachkräftemangel in Südbaden macht  den Einrichtungen wegen der Nähe zur Schweiz besonders zu schaffen. Die Fluktuation beim Personal sei hier sehr groß und immer weniger junge Menschen würden sich für den Pflegeberuf interessieren, bemängeln die Experten. Sabine Wölfle, sozialpolitische Sprecherin ihrer Fraktion und Mitglied der Enquetekommission „Zukunft der Pflege“ aus der letzten Legislaturperiode, bleibt sowohl politisch als auch im Ehrenamt nah am Thema dran. „Ich freue mich, dass ich dazu beitragen konnte, dass der Landkreis Emmendingen an der GHSE eine 2-jährige Berufsfachschule Pflege für Menschen mit Migrationshintergrund einrichten konnte. Wir brauchen viele Wege um dem wachsenden Bedarf an Pflegefachkräften gerecht zu werden“, so Wölfle.

 

30.08.2018 in Pressemitteilungen von Sabine Wölfle MdL

Landesregierung weiter gegen A5-Planungsbeginn vor 2021

 

Die Landesregierung hat in Person von Verkehrsminister Hermann mitgeteilt, dass der sechsstreifige Ausbau der A5 zwischen Freiburg und Offenburg erst ab 2021 angestrebt wird. Dies sagte Hermann auf eine Anfrage der SPD-Landtagsabgeordneten Sabine Wölfle. Wölfle und ihr SPD-Bundestagskollege Johannes Fechner kritisieren deshalb die Landesregierung heftig: "Es kann doch nicht sein, dass ein so wichtiges Verkehrsprojekt nahezu auf den Sankt-Nimmerleins-Tag verschoben wird."

 

Suchen

 

Counter

Besucher:517347
Heute:28
Online:3
 

Unser MdB

 

Unsere MdL

 

Unsere Jusos